anrufenKontaktteilen
Unsere
Sprechzeiten »
0 71 41 / 92 34 50
Wilhelmstraße 61
71638 Ludwigsburg

Empfehlen Sie uns weiter

Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.

Leistungen

Zuckerbelastungstest

sog. oGTT 75


Als Gestationsdiabetes wird eine erstmals in der Schwangerschaft erkannte Störung des Zuckerstoffwechsels bezeichnet. Risikofaktoren sind z. B. ein Alter ab 30 Jahre, Adipositas, Diabetes mellitus bei Eltern/Geschwistern, hoher Blutdruck und sehr großer Fetus.
Der Schwangerschaftsdiabetes kann akute und Langzeitfolgen für Mutter und Kind mit sich bringen. Bei der Mutter sind dies beispielsweise eine erhöhte Neigung zu Fehlgeburten; sowie erhöhter Blutdruck, Harnwegs- und Pilzinfektionen. Beim Kind kann es z. B. neben Fehlbildungen auch zu überdurchschnittlich hohem Geburtsgewicht kommen. Nach der Geburt kann es zu einer akuten Unterzuckerung mit nachfolgenden Hirnschäden kommen.

Wird der Schwangerschaftsdiabetes diagnostiziert, können frühzeitig entsprechende Gegenmaßnahmen eingeleitet werden.

Um die Risiken für Mutter und Kind zu minimieren, ist im Rahmen der Mutterschaftsrichtlinien ein 50-g-Glukose-Screeningtest (Vortest) zwischen der 25. und 28. Schwangerschaftswoche für alle Schwangeren vorgesehen. Ist der Blutzuckerspiegel erhöht, wird zur endgültigen Diagnose eines Gestationsdiabetes ein zweiter, entscheidender Blutzuckerbelastungstest (75-g-Glukose) empfohlen und auch von den Krankenkassen bezahlt.

Wir bieten den 75-g-oGTT (oGTT = oraler Glukosetoleranztest) als Erstuntersuchung an, um eine schnellere Diagnose zu ermöglichen. Dieser ist dann keine Kassenleistung.

Wird der Schwangerschaftsdiabetes entdeckt, können frühzeitig entsprechende Gegenmaßnahmen eingeleitet werden.


Wir  sagen  dem Corona Virus den aktiven Kampf an.

Wir impfen weiterhin  in unserer Praxis  gegen COVID-19.

Weitere Informationen finden Sie im Bereich „COVID-19 Impfung“

hier auf unserer Homepage. Bitte beachten Sie auch die Online Terminvergabe.

Liebe Patientinnen,

wegen der Corona-Pandemie müssen wir die Abläufe unserer Praxis ein wenig ändern. Um Ihre Gesundheit und die Gesundheit anderer zu schützen, bitten wir Sie folgende Regeln zu beachten:
Sollten Sie Coronavirus Symptome wie Fieber, Husten, Halsschmerzen, Schnupfen oder Kurzatmigkeit haben, rufen Sie uns unbedingt vor dem Praxisbesuch an. Wir besprechen dann mit Ihnen das weitere Vorgehen.
Bitte kommen Sie ohne Begleitpersonen, das gilt auch für Kinder. Wir bitten diesbezüglich um Ihr Verständnis, auch zum Schutz Ihrer eigenen Gesundheit und die Ihrer Angehörigen.
Wir bitten Sie, beim Betreten der Praxis einen Mundschutz zu tragen.
Bitte vereinbaren Sie bei Beschwerden grundsätzlich einen Termin.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Frau Noori und das Praxisteam